100 Jahre Polizei Wilhelmshaven – Ausstellungseröffnung im Küstenmuseum am 08.10.2021

Wilhelmshaven – Es sind genau genommen zwei Sonderausstellungen, die noch bis zum 23.01.2022 im Küstenmuseum Wilhelmshaven zu sehen sind. Informationen vom Besuch der Ausstellungseröffnung an 08.10.2021:

„100 Jahre Polizei Wilhelmshaven – Ausstellungseröffnung im Küstenmuseum am 08.10.2021“ weiterlesen

Dr. Wolfgang Kopitzsch: Themenabend „Altonaer Blutsonntag“

Lüneburg, 15.09.2021/aktualisiert 17.09.2021: Ein kurzer Verlaufsbericht mit Bildern zum Vortrag „Die preußische Polizei in der Endphase der Weimarer Republik, am Beispiel des „Altonaer Blutsonntags“ (17. Juli 1932)“

„Dr. Wolfgang Kopitzsch: Themenabend „Altonaer Blutsonntag““ weiterlesen

Nr. 46 – Archiv für Polizeigeschichte, Heft 1/2021 – Kurzvorstellung

Die neue Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Polizeigeschichte ist da.

Mich hat besonders der erste Beitrag: „Menschenrechtsbildung im Studium der Anwärterinnen und Anwärter für den Polizeidienst in Rheinland-Pfalz“ – Historisches Bewusstsein, menschenrechtliche Orientierung, personaler Dialog. Autoren: Dr. Walter Rummel, Leiter des Landesarchivs Speyer/Rheinland-Pfalz und Thomas Wimmer, Polizeidirektor und u.a. Leiter SEK bei der Polizei Rheinland-Pfalz angesprochen. Aber auch die anderen Berichte sind interessant.

Überschriften:

„Nr. 46 – Archiv für Polizeigeschichte, Heft 1/2021 – Kurzvorstellung“ weiterlesen

Buchvorstellung: Berliner Blutmai 1929 – Eskalation der Gewalt oder Inszenierung eines Medienereignisses?

Ein Paperback des Mitte Museum (Regionalgeschichtliches Museum für Mitte – Tiergarten – Wedding in Berlin). Herausgegeben 2009, 66 Seiten, Autor Hartmut Henicke unter Mitarbeit von Claudia Berger und Susann Schröter.

Kurzbewertung:

„Buchvorstellung: Berliner Blutmai 1929 – Eskalation der Gewalt oder Inszenierung eines Medienereignisses?“ weiterlesen

Buchvorstellung: „Vom Werden der deutschen Polizei“ (1937)

Kurzfazit: Ein NS-Ideologiebuch, welches die Geschichte der Polizei aus dem Blickwinkel des Nationalsozialismus beschreibt. Auf dieser Basis dennoch ein interessantes Buch, um zu verstehen, wie die Ideologie der NSDAP und des Führerstaates auf die Polizei übertragen wurde.

Infos zum Buch, welches antiquarisch erhältlich ist:

„Buchvorstellung: „Vom Werden der deutschen Polizei“ (1937)“ weiterlesen

Hörtipp: Deutschlandfunk Nova – History – Rechtsextremismus bei der Polizei gab es schon in der Weimarer Republik

Als Polizeibeamter hat mir der Beitrag subjektiv nicht unbedingt gefallen. Ich gebe die Sendung dennoch als „Hörtipp“ weiter. Der Beitrag zeigt sehr gut, wie sich Geschichte mit Gegenwart verbunden wird – auch in der Argumentation.

https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/rechtsextremismus-verdachtsfall-polizei-von-der-weimarer-republik-bis-heute

„Hörtipp: Deutschlandfunk Nova – History – Rechtsextremismus bei der Polizei gab es schon in der Weimarer Republik“ weiterlesen

Vor 100 Jahren: Mordversuch an einem Hilfslandjäger in Deckbergen. Bericht der Nds. Volksstimme aus Hameln

Die Nds. Volkstimme war eine SPD Tageszeitung mit Redaktion in Hameln. Verschiedene Bericht verweisen auf eine problematische Versorgungslage mit Milch und Butter und einen Schwarz-/Schiebermarkt. Hier ein Beispiel, was dieses für die Polizei bedeutete:

„Vor 100 Jahren: Mordversuch an einem Hilfslandjäger in Deckbergen. Bericht der Nds. Volksstimme aus Hameln“ weiterlesen

Ein Polizeieinsatz vor 100 Jahren (4.1.1921) im Pressespiegel der damaligen Zeit

Anlässlich der Beerdigung des von Schutzpolizisten erschossenen Kommunisten Erich Hoffmann ist es am …

Nachfolgend eine Sammlung von Presseberichten als Einblick in die Berichterstattung verschiedener Medien der Weimarer Republik und als Schilderung eines Polizeieinsatzes mit schlimmen Folgen aus verschiedenen Blickwinkeln:

„Ein Polizeieinsatz vor 100 Jahren (4.1.1921) im Pressespiegel der damaligen Zeit“ weiterlesen