„Dienst am Volk“ im Jahre 1932

Beitrag aus der Vossischen Zeitung vom 20.07.1932 (Morgenausgabe)

Dienst am Volke – „Die Arbeit des unbekannten Schupomannes“

„Die Anforderungen, die der politische Kampf mit all seinen Begleiterscheinungen der Schutzpolizei stellt, übertreffen weit, was in früheren Jahren von der Polizei als der berufenen Hüterin von Ruhe und Ordnung verlangt wurde. Wenn auch das neue Verbot der Demonstrationen, von der Beamtenschaft allgemein begrüßt, gewisse Erleichterungen schafft, so wird die eigentliche Inanspruchnahme der Polizei dadurch kaum vermindert.“

„„Dienst am Volk“ im Jahre 1932“ weiterlesen

1928: Die Schutzpolizei und die Republik – Braunschweig

Quellendokumente vom 06. Mai 1928 – Beilage für die Gaue Hannover und Freistaat Braunschweig, Bielefeld. Zeitung des Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold – Bund der republikanischen Kriegsteilnehmer E.V. – Sitz Hannover

„1928: Die Schutzpolizei und die Republik – Braunschweig“ weiterlesen

20.07.1932 – NS Zeitung Hakenkreuzbanner: „Kosakenmethoden der Königsberger Polizei“

Ein Protesttelegramm Hitlers an Hindenburg und v. Gahl.

Die Zeitung Hakenkreuzbanner, das „Nationalistisches Kampfblatt Nordwestbadens“ aus Mannheim berichte in der Ausgabe vom 20.07.1932 über einen Vorfall zwischen Adolf Hitler und dem Polizeioffizier Fischer in Königsberg.

„20.07.1932 – NS Zeitung Hakenkreuzbanner: „Kosakenmethoden der Königsberger Polizei““ weiterlesen

Polizeiausstellung zur Weimarer Republik in Osnabrück (Villa Schlikker) eröffnet.

Vom 1. März bis Sonntag, 27. März 2022, ist die Ausstellung „Freunde, Helfer Straßenkämpfer – die Polizei in der Weimarer Republik“ in der Villa Schlikker in Osnabrück zu sehen. Öffnungszeiten – jeweils Dienstag bis Freitag von 11 bis 18 Uhr und Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

„Polizeiausstellung zur Weimarer Republik in Osnabrück (Villa Schlikker) eröffnet.“ weiterlesen

Polizeireform Preußen 1920 – Pressespiegel

Nach dem Kapp-Putsch wurde Carl Severing preußischer Innenminister, dessen Zentrale Aufgabe wurde, die Republikanisierung von Verwaltung und Polizei voranzutreiben. Die Reform der preußischen Polizei hatte hier eine besondere Bedeutung. Als Organisator der neuen Schutzpolizei holte Carl Severing Wilhelm Abegg in das Ministerium.

Verschiedene Presseartikel vom September 1920:

„Polizeireform Preußen 1920 – Pressespiegel“ weiterlesen

Polizei-Handbuch, F. Retzlaff, 32. Auflage, 1927

Quellentext: Lehrbuch. Begründet von F. Retzlaff, Polizeischuldirektor. Bearbeitet und ergänzt von Th. Echterhoff, Polizeirat, Deutscher Polizei-Verlag, Lübeck. 1.136 Seiten

„Polizei-Handbuch, F. Retzlaff, 32. Auflage, 1927“ weiterlesen

Die Roten Schupozellen – Wahlkampfschrift Zielgruppe Bereitschaftspolizei – Berlin 1932

Quellendokument: Kommunistische Partei Deutschlands (KPD) – Rote Schupozellen. Berlin 1932. 15 seitige Tarnbroschüre zum Reichstagswahlkampf:

Augen auf! Was wird gespielt? Umschlagtitel: Was Goerdeler nicht schaffte – wir haben s geschafft! Noch nie dagewesener Preisabbau! Lesen. Staunen. Kaufen Sie:

„Die Roten Schupozellen – Wahlkampfschrift Zielgruppe Bereitschaftspolizei – Berlin 1932“ weiterlesen

100 Jahre Polizei Wilhelmshaven – Ausstellungseröffnung im Küstenmuseum am 08.10.2021

Wilhelmshaven – Es sind genau genommen zwei Sonderausstellungen, die noch bis zum 23.01.2022 im Küstenmuseum Wilhelmshaven zu sehen sind. Informationen vom Besuch der Ausstellungseröffnung an 08.10.2021:

„100 Jahre Polizei Wilhelmshaven – Ausstellungseröffnung im Küstenmuseum am 08.10.2021“ weiterlesen

Dr. Wolfgang Kopitzsch: Themenabend „Altonaer Blutsonntag“

Lüneburg, 15.09.2021/aktualisiert 17.09.2021: Ein kurzer Verlaufsbericht mit Bildern zum Vortrag „Die preußische Polizei in der Endphase der Weimarer Republik, am Beispiel des „Altonaer Blutsonntags“ (17. Juli 1932)“

„Dr. Wolfgang Kopitzsch: Themenabend „Altonaer Blutsonntag““ weiterlesen