Quellentext Theodor Haubach: „Wir brachen den Ansturm“ Zeitung Das Reichsbanner vom 31.12.1932 und Infosammlung zum Autor

Hameln, 26.12.2023: Abschrift zum Jahreswechsel 1932-1933 aus der Wochenzeitung der Eisernen Front Nr. 53

„Quellentext Theodor Haubach: „Wir brachen den Ansturm“ Zeitung Das Reichsbanner vom 31.12.1932 und Infosammlung zum Autor“ weiterlesen

Quellendokument:

Aus dem Mitteilungsblatt Nr. 3 für die Gaue Hamburg-Bremen und Oldenburg-Ostfriesland. Zeitung: Das Reichsbanner – Die Wochenzeitung der Eisernen Front. Ausgabe Nr. 5 vom 4. Februar 1933

Für jede Frau und jeden Mann auch für heute wichtig – Abschrift: Jeder Kamerad muß …

„Quellendokument:“ weiterlesen

Quellendokument: „Im Westen nichts Neues“ Über ein neues Kriegsbuch.

Zeitung „Das Reichsbanner“ vom 02.02.1929: Textabschrift.

Wenn das Wunder geschähe und ein Kriegsgewinnler plötzlich Gewissensbisse gekäme, so daß ihn die Frage peinigte, was er tun solle um gutzumachen, so wäre wahrscheinlich die beste, richtigste Antwort: Kaufen Sie für sämtliches Geld, das Sie am Kriege verdient haben, Exemplare des soeben erschienenen Buches „Im Westen nichts Neues“ von Erich Maria Remarque und Schicken Sie die Bücher jungen, vom Nationalsozialismus angesteckten Leuten ins Haus.

Sicher, nicht alle würden von diesem erschütternden Kriegsdokument gewandelt. Für manche würde der Krieg trotzdem das heroisch-begeisternde Gesicht behalten. Aber jene, die Gefühl und Geist und Phantasie genug besitzen, das Buch nachzuempfinden, die würden wohl an diesen 298 Seiten klarer sehen und reifer handeln lernen.

Quelle: https://www.reichsbanner-geschichte.de/zeitungen/1929

#reichsbannerremarque

1928: Die Schutzpolizei und die Republik – Braunschweig

Quellendokumente vom 06. Mai 1928 – Beilage für die Gaue Hannover und Freistaat Braunschweig, Bielefeld. Zeitung des Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold – Bund der republikanischen Kriegsteilnehmer E.V. – Sitz Hannover

„1928: Die Schutzpolizei und die Republik – Braunschweig“ weiterlesen

1927: „Der Polizeioffizier als Erzieher des Volkes.“ Von Polizeioberst Heimannsberg

Quellentext: Beitrag in der Zeitung „Das Reichsbanner“ vom 01. Juni 1927. Beilage für die Gaue Hannover und Braunschweig. Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold – Bund der republikanischen Kriegsteilnehmer e.V. Sitz Magdeburg.

„1927: „Der Polizeioffizier als Erzieher des Volkes.“ Von Polizeioberst Heimannsberg“ weiterlesen

„Die Polizei im neuen Staate“ Polizeipräsident Erwin Barth im April 1927

Hameln, 11.07.2022: Erwin Barth war u.a. Polizeipräsident in Altona und später in Hannover. Ein lesenswerter Artikel in der Zeitung „Das Reichsbanner – Beilage für die Gaue Hannover und Freistaat Braunschweig“ beschäftigt sich mit einem Vortrag von ihm zur Polizei in der Weimarer Republik. Erschienen in der Ausgabe des 1. April 1927.

„„Die Polizei im neuen Staate“ Polizeipräsident Erwin Barth im April 1927“ weiterlesen

Zeitung: „Das Reichsbanner“ vom 30.05.1931

Aus dem Inhalt: Ludendorff als Kriegsprophet, Scherenschnitt „Im Graben“, Karikatur: Mode am Scheidewege, Gedicht: Die Fabriksirene ruft von Walter Demel, Reichsbanner auf Rädern, Kleinkaliber-Schießen: Die Aufgaben des Schießwartes, Braunhemdenspiegel – Der Erfolg des Geschreis, Ein unglaubliches Urteil – Polizeipräsident Grzesinski – Bonze.

Zu den Beiträgen:

Zusammenstellung vom 22.06.2021 – herral

Zeitung: „Das Reichsbanner“ vom 23.05.1931

Ausschnitte: Gedicht „Pfingsten“ von Franz Diederich, Um Hitlers Eide, Karikatur „Der Motor in der Nazi-„Führerschaft“, Gesicht „Nach einem Wandertag“ von Theodor Kramer, Soldatengrab – Scherenschnitt von B. Hempel, Wo bleibt die Menschlichkeit? – Urteil gegen einen Polizisten, Das Reichsgericht revidiert sich – die Bezeichung „schwarzrothühnereigelbe Judenrepublik“ ist eine Beschimpfung im Sinne des Republikschutzgesetz, Braunhemdenspiegel, 10 Gebote für den Reichsbannermann, Es ist verboten, Gedicht: „Der Schwerkriegsbeschädigte“ von Franz Bauer, Urteil Großenhain, „Der Herr mit dem Hakenkreuz“, „Kommunistische Messerhelden“ in Dortmund, Warnung des Bundesvorstandes.

Zu den Berichten:

„Zeitung: „Das Reichsbanner“ vom 23.05.1931“ weiterlesen