Zeitung: „Das Reichsbanner“ vom 15.04.1931

Lesenswerte Berichte: Dank des Vaterlandes / Das Reichsbanner und der Reichsbund der Kriegsbeschädigten, Lebensschicksale der Kriegerhinterbliebenen von Martha Harnoß, Kanonier bei Noyon – Eine Kriegserinnerung von G. Lange, Olle Kamellen!, Karikatur „Der tägliche Mützenwechsel“, Hörsings Kriegsplan zur Niederringung der Arbeitslosigkeit, Braunhemdenspiegel, „Angriff, Angriff, Angriff“, Jeder Kamerad muß…

Zu den Beiträgen:

„Zeitung: „Das Reichsbanner“ vom 15.04.1931“ weiterlesen

„Hörsing ruft zum Bürgerkrieg auf.“ NTZ Hannover vom 19.02.1931.

Wie berichten Nationalsozialisten über die Auseinandersetzungen in der Weimarer Republik? Das NSDAP-Organ Niedersächsischen Tageszeitung in Hannover ermöglicht Einblicke. Hier Beiträge vom Donnerstag, den 19. Februar 1931 in denen es vielfach um das Reichsbanner Schwarz Rot Gold, eine defensiv ausgerichtete Republikschutztruppe der die Republik tragenden Parteien geht.

„„Hörsing ruft zum Bürgerkrieg auf.“ NTZ Hannover vom 19.02.1931.“ weiterlesen

Polizeiangehörige im Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold zur Zeit der Weimarer Republik

Sammlung von Menschen, die als Polizisten im Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold in der Weimarer Republik aktiv waren:

„Polizeiangehörige im Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold zur Zeit der Weimarer Republik“ weiterlesen

Wenn diese Fahne sprechen könnte… Eine Spurensuche zum Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold in Rinteln.

Über Facebook bin ich auf eine alte Fahne des Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold, Ortsgruppe Rinteln an der Weser gestoßen. Der Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Schaumburg, Carsten Ruhnau, ermöglichte mir einige Fotoaufnahmen zu machen. Zudem überreichte er mir Unterlagen zur Geschichte des Reichsbanners in Rinteln.

Eine Spurensuche:

„Wenn diese Fahne sprechen könnte… Eine Spurensuche zum Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold in Rinteln.“ weiterlesen

1925: Republikanisches Liederbuch – Informationen auch zum Herausgeber Heinrich Fahrenholz

Hildesheim. Verlag der Buchhandlung des „Hildesheimer Volksblattes“. Eine Sammlung von ernsten und heiteren Liedertexten für vaterländische Feiern und kameradschaftliche Veranstaltungen, die unter den Farben Schwarz-Rot-Gold stattfinden. Herausgegeben von Heinrich Fahrenholz.

Vorwort.

„1925: Republikanisches Liederbuch – Informationen auch zum Herausgeber Heinrich Fahrenholz“ weiterlesen

Reichsbanner Gedenken Lister Turm 2021

In der Nacht vom 21. auf den 22. Februar 1933 ereignete sich am Lister Turm in Hannover ein hinterhältiger Feuerüberfall. Nationalsozialisten lauerten in einem angrenzenden Waldstück und ermordeten zwei Männer des Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Wilhelm Heese und Willi Großkopf.

In rascher Folge wurden circa 150 Schuss auf die unbewaffnete Reichsbanner-Schutzformation abgegeben – weitere 17 Reichsbanner-Kameraden wurden schwer verletzt!

Die Gedenkrede von Marco Rössler am 21.02.2021:

„Reichsbanner Gedenken Lister Turm 2021“ weiterlesen

Reichsbannerausstellung in der Stadtbücherei Hameln wird auf 2021 verschoben.

Eigentlich sollte am Dienstag, den 3.11.2020 in den Räumen der Stadtbücherei Hameln die Ausstellung „Für Freiheit und Republik – Das Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold im Kampf für die Demokratie 1924-1933“ eröffnet werden. Aufgrund der Corona-Risiken hat sich das Ausstellungsteam zunächst zu einer Absage des Rahmenprogramms entschlossen. Jetzt kommt es aber doch zu einer vollständige Verschiebung mit Neukonzeption für das Jahr 2021.

„Reichsbannerausstellung in der Stadtbücherei Hameln wird auf 2021 verschoben.“ weiterlesen

Aktueller Sachstand zur Reichsbannerausstellung in der Stadtbücherei Hameln:

Die Ausstellung wird am 2.11.2020 aufgebaut und ist zu den Öffnungszeiten der Stadtwerke für Einzelbesucher zu sehen.

Alle Führungen / Sonderveranstaltungen / Vorträge fallen aufgrund der Corona-Gefährdungslage aus.

Alle Infos unter: http://republikpolizei.de/reichsbannerausstellung-hameln

Polizeihauptmann Heinrich Lietz, Hann. Münden

Folgende Informationen liegen vor:

„Am 28. März wurde Heinrich Lietz als erstes SPD-Mitglied zusammen mit 9 Kommunisten in Schutzhaft genommen. Lietz war Polizeihauptmann in der Polizeischule Hann. Münden und leitete die Ausbildung des Reichsbanners und deren Wehrverbände.

„Polizeihauptmann Heinrich Lietz, Hann. Münden“ weiterlesen