„unboxing II“ – Vortrag „Polizeigewerkschafter in der Weimarer Republik“ vor Gewerkschaftssenioren

Am 12.11.2019 traf sich der Seniorenvorstand der GdP Bezirksgruppe Göttingen in Hameln und ich hatte die Möglichkeit, den Geschichtsrückblick auf die Polizei in der Weimarer Republik vorzutragen. Neben PowerPoint-Bildern und Texten hatte ich eine Reihe von Anschauungsobjekten zum „begreifen“ mitgebracht.

Impressionen:

„„unboxing II“ – Vortrag „Polizeigewerkschafter in der Weimarer Republik“ vor Gewerkschaftssenioren“ weiterlesen

„Unboxing“ in altmodischen Standbildern – Sammelstelle für historischen „Kram“.

Irgendwo muss die historische „Beute“ ja hin, bis sie in andere Hände weitergegeben wird. Da bieten sich „historische“ Aufbewahrungsmittel eigentlich an. Die große Reisetruhe hier hat zwar sehr stabile Seitengriffe, ist aber schon leer verdammt schwer. Was müssen die Menschen damals für Gewichte gewuchtet haben.

Die kleine dagegen deutlich leichter und mit Polizeiinschrift.

Einzelbilder:

„„Unboxing“ in altmodischen Standbildern – Sammelstelle für historischen „Kram“.“ weiterlesen

Gegenwartsbezug – Polizeiwissenschaftliche Tagung heute: Demokratie und Polizei: Kompetenzen stärken – Herausforderungen begegnen

Einblicke, wie die Polizei in Niedersachsen heute sich mit den Herausforderungen im Umgang mit Gefährdungen der Demokratie beschäftigt, gab eine Tagung am 6.11.2019. Geschichtswissen spielt dabei eine wichtige Rolle, wie die Beiträge von Barbara Riegger, wissenschaftliche Mitarbeiterin der neu eingerichteten Forschungsstelle für Polizei – und Demokratiegeschichte und Dr. Dirk Götting als neuer Leiter erläuterten.

Nachfolgend einige Bildimpressionen einer gelungenen, vielfältigen wissenschaftlichen Tagung der Polizeiakademie Niedersachsen mit unterschiedlichen Facetten und Erkenntnissen.

„Gegenwartsbezug – Polizeiwissenschaftliche Tagung heute: Demokratie und Polizei: Kompetenzen stärken – Herausforderungen begegnen“ weiterlesen

Eine unbekannte Fahnenspitze – Ein Geschichtsobjekt als Symbol für …

Wie erklärt man: • Verbundenheit • Solidarität • Nationalgefühl • Gruppenzugehörigkeit • Emotion?

Wie macht man das greifbar?
Heute?
Damals in der Weimarer Republik?

„Eine unbekannte Fahnenspitze – Ein Geschichtsobjekt als Symbol für …“ weiterlesen

Berliner Illustrirte Zeitung vom 11. Februar 1923 (Polzeistreife und Kinderpolitisierung)

Ein Beispiel für Journalismus aus der Weimarer Republik:

In dieser Ausgabe befinden sich drei interessante Beiträge, auf die hier näher eingegangen wird:

a) Im Zeichen der Polizeistreifen

Foto BIZ vom 11.02.1923 – Verbrecherjagd im großen: Die Ausbeute einer nächtlichen Polizeistreife am Schlesischen Bahnhof in Berlin. Phot. Sennecke (Bild-PD-alt)
„Berliner Illustrirte Zeitung vom 11. Februar 1923 (Polzeistreife und Kinderpolitisierung)“ weiterlesen

Tschakostern – Weimarer Republik 1919 – 1921

Geschichte zum anfassen. Nach meiner Bewertung ein Stern der nach dem 11. Nov. 1919 zunächst bei der preußischen Sipo verwandt wurde. Adler ohne monarchistische Attribute in einfacher Form gem. Bekanntmachung des Reichspräsidenten vom 11.Nov. 1919. Später wurde der Adler verändert. Dann als fliegender Adler im preußischem Hoheitsabzeichen gem. Bekanntmachung betreffend des Preußischen Landeswappen vom 11.07.1921.

Einzelbilder

„Tschakostern – Weimarer Republik 1919 – 1921“ weiterlesen

Polizeifoto: „Ein letzter Gruß“ Trauerfeier

Bild einer Trauerfeier mit Polizeibeamten. Keine weiteren Informationen vorhanden. Wer Hinweise zur Datierung oder sonst wie geben kann, wird gebeten sich zu melden oder hier einen Kommentar zu schreiben.

Einzelbilder:

„Polizeifoto: „Ein letzter Gruß“ Trauerfeier“ weiterlesen

Polizeifoto: Hochzeit, 3. März 1930

Handschriftlicher Text auf der Rückseite: „Zur Erinnerung an unsere Hochzeit am 3. März 1938. Die Fotokarte hat eine Prägung: Photo Germania m.b.H. Hagen F.W.

Wer kann evtl. ergänzende Hinweise geben?

Detailbilder:

„Polizeifoto: Hochzeit, 3. März 1930“ weiterlesen

Polizei und rechter Populismus – eine historische Erfahrung

Der Vortrag von Dr. Dirk Götting heute in Hildesheim über die Polizei in der Weimarer Republik hatte eine Facette der spannenden Geschichte besonders betont. Anschaulich erklärte Dr. Götting die Mechanismen des rechten Populismus und die Probleme für die Polizei intern damit. Dazu auch die Abgrenzung der Gefahren von Links, die für die Polizei offen bedrohlich aber anders als die Gefahr von Rechts ohne verstecktes subtiles Wirken in die Polizei hinein war. 60 Minuten dauerte der Vortrag mit dem Angebot zur Diskussion im Anschluss. Verbinden konnte man den Abend mit einem Gang durch die Ausstellung. Die ZuhörerInnen, die gekommen waren, haben den Besuch im alten Rathaus Hildesheim nicht bereut.

Impressionen und persönliche Gedanken:

„Polizei und rechter Populismus – eine historische Erfahrung“ weiterlesen