Jüngere Gewerkschaftsgeschichte der Polizei – 70 Jahre GdP

Die Gewerkschaft der Polizei feierte im letzten Jahr coronabedingt unauffällig ihr 70 jähriges Bestehen auf Bundesebene. Den Landesverband Niedersachsen gibt es seit dem Jahr 1950. Ich selber bin seit 1980 Mitglied. Hier die Festschriften:

„Jüngere Gewerkschaftsgeschichte der Polizei – 70 Jahre GdP“ weiterlesen

Nachrichtenmeldungen vom 18.01.1921 – Flaggenstreit – Polizeieinsatz – Tragödie

Bei Recherchen über die Lokalberichterstattung zum 50. Jahrestag der Reichsgründung in Hameln bin ich auf zwei Polizeimeldungen gestoßen. Einmal der Einsatzbericht über eine kommunistische Demonstration die durchaus kribbelig gewesen sein muß. Dann eine tragische Meldung über eine Tötungsdelikt mit anschließenden Suizid durch einen Polizeibeamten . Schließlich eine zeitgenössische Positionsschilderung zum Flaggenstreit in der Weimarer Republik:

„Nachrichtenmeldungen vom 18.01.1921 – Flaggenstreit – Polizeieinsatz – Tragödie“ weiterlesen

Bundespräsident Frank Walter Steinmeier zum 150. Jahrestag der Gründung des Deutschen Reiches

Zitat: „Die Demokratie braucht nicht nur selbstbewusste, sie braucht auch kluge und wehrhafte Verteidiger. Die Frage nach dem Erbe des deutschen Kaiserreichs – bis in die Gegenwart der Bundesrepublik Deutschland – bleibt deshalb wichtig.“

„Bundespräsident Frank Walter Steinmeier zum 150. Jahrestag der Gründung des Deutschen Reiches“ weiterlesen

Vor 100 Jahren: Mordversuch an einem Hilfslandjäger in Deckbergen. Bericht der Nds. Volksstimme aus Hameln

Die Nds. Volkstimme war eine SPD Tageszeitung mit Redaktion in Hameln. Verschiedene Bericht verweisen auf eine problematische Versorgungslage mit Milch und Butter und einen Schwarz-/Schiebermarkt. Hier ein Beispiel, was dieses für die Polizei bedeutete:

„Vor 100 Jahren: Mordversuch an einem Hilfslandjäger in Deckbergen. Bericht der Nds. Volksstimme aus Hameln“ weiterlesen

Ein Polizeieinsatz vor 100 Jahren (4.1.1921) im Pressespiegel der damaligen Zeit

Anlässlich der Beerdigung des von Schutzpolizisten erschossenen Kommunisten Erich Hoffmann ist es am …

Nachfolgend eine Sammlung von Presseberichten als Einblick in die Berichterstattung verschiedener Medien der Weimarer Republik und als Schilderung eines Polizeieinsatzes mit schlimmen Folgen aus verschiedenen Blickwinkeln:

„Ein Polizeieinsatz vor 100 Jahren (4.1.1921) im Pressespiegel der damaligen Zeit“ weiterlesen

Geschichtsvries: Weimarer Republik (Schulkarte)

Aufwändig gestalteten Illustrationen historischer Ereignisse werden auch als Geschichtsfries bezeichnet. Bei der vorliegenden Wandkarte ist zur Herkunft lediglich untern links verzeichnet:

W. Schättel / H. Strommenger.

Es dürfte sich um Lehrmaterial aus der ehem. DDR handeln.

„Geschichtsvries: Weimarer Republik (Schulkarte)“ weiterlesen

Schulwandkarte (Teil 1): Das Kaiserreich – Die Weimarer Repubik

Neueste Geschichte – Tafel 1: Entwurf und Bearbeitung: E. Böhme, G.D`Haese; Zeichnungen F. Pieper. Tellus-Verlag Essen.

Zum Verlag und zu den Personen konnten keine Infos gefunden werden.

Bilder:

„Schulwandkarte (Teil 1): Das Kaiserreich – Die Weimarer Repubik“ weiterlesen

Schulwandkarte (Teil 2): Das Dritte Reich – Das geteilte Deutschland

Neueste Geschichte – Tafel II: Entwurf und Bearbeitung: E. Böhme, G.D`Haese; Zeichnungen F. Pieper. Tellus-Verlag Essen.

Zum Verlag und zu den Personen konnten keine Infos gefunden werden.

Bilder:

„Schulwandkarte (Teil 2): Das Dritte Reich – Das geteilte Deutschland“ weiterlesen

Schulwandkarte: „Europa von 1918 – 1945″

Westermann: Geschichtswandkarte. Georg Westermann Verlag-Druckerei und kartographische Anstalt Gmbh&Co. Braunschweig. Bearbeitet von Prof. Dr. W. Trillmich.

Die Karte dürfte zwischen 1952 und 1960 entstanden sein.

Zur Geschichte des Wesermannverlages: http://www.schulbuchverlag.de/westermann-verlag/ und https://www.braunschweig.de/leben/stadtportraet/stadtteile/oestl_ringgebiet/westermann.php

Einzelbilder:

„Schulwandkarte: „Europa von 1918 – 1945″“ weiterlesen

Beitrag aus einer sozialdemokratischen Zeitung vom 1.1.1921: Hundert Jahre preußische Landjägerei.

Zeitungsabschrift: „Aus Anlaß der Wiederkehr des Tages, an dem vor hundert Jahren die Preußische Landjägerei in der Gestalt, in der sie heute im wesentlichen noch besteht, errichtet wurde, werden die Dienstgebäude der Landjägerei in Berlin sowie der Landjägerschulen in Einbeck und Rosslau am 10. Dezember d. J. Flaggenschmuck in den preußischen Farben anlegen. Durch Kabinettsorder vom 30. Dezember 1920 wurde es als Preußisches Grenadierkorps neu organisiert, nachdem es schon seit dem 13 (oder 15. -?) Juli 1900 in anderer Form bestanden hatte. Das Korps blickt mit berechtigtem Stolz zurück auf diese Zeit voller Erfolge, die ihm stets die verdiente Anerkennung brachten und von dem Vertrauen der Bevölkerung begleitet waren. Rastlose, treue Arbeit, Entschlossenheit, Tapferkeit und Pflichtbewußtsein waren seine Leitlinie (?) und bedingten seine Erfolge.

„Beitrag aus einer sozialdemokratischen Zeitung vom 1.1.1921: Hundert Jahre preußische Landjägerei.“ weiterlesen