Vor 100 Jahren: Mordversuch an einem Hilfslandjäger in Deckbergen. Bericht der Nds. Volksstimme aus Hameln

Die Nds. Volkstimme war eine SPD Tageszeitung mit Redaktion in Hameln. Verschiedene Bericht verweisen auf eine problematische Versorgungslage mit Milch und Butter und einen Schwarz-/Schiebermarkt. Hier ein Beispiel, was dieses für die Polizei bedeutete:

„Vor 100 Jahren: Mordversuch an einem Hilfslandjäger in Deckbergen. Bericht der Nds. Volksstimme aus Hameln“ weiterlesen

Beitrag aus einer sozialdemokratischen Zeitung vom 1.1.1921: Hundert Jahre preußische Landjägerei.

Zeitungsabschrift: „Aus Anlaß der Wiederkehr des Tages, an dem vor hundert Jahren die Preußische Landjägerei in der Gestalt, in der sie heute im wesentlichen noch besteht, errichtet wurde, werden die Dienstgebäude der Landjägerei in Berlin sowie der Landjägerschulen in Einbeck und Rosslau am 10. Dezember d. J. Flaggenschmuck in den preußischen Farben anlegen. Durch Kabinettsorder vom 30. Dezember 1920 wurde es als Preußisches Grenadierkorps neu organisiert, nachdem es schon seit dem 13 (oder 15. -?) Juli 1900 in anderer Form bestanden hatte. Das Korps blickt mit berechtigtem Stolz zurück auf diese Zeit voller Erfolge, die ihm stets die verdiente Anerkennung brachten und von dem Vertrauen der Bevölkerung begleitet waren. Rastlose, treue Arbeit, Entschlossenheit, Tapferkeit und Pflichtbewußtsein waren seine Leitlinie (?) und bedingten seine Erfolge.

„Beitrag aus einer sozialdemokratischen Zeitung vom 1.1.1921: Hundert Jahre preußische Landjägerei.“ weiterlesen

Nachruf – Der Gendarm 1924

Fachblatt für die dienstlichen und wirtschaftlichen Interessen der Landjägerei. Zeitschrift des Verbandes Preußischer Lanjägerbeamten e.V.

Ehrentafel: Am 25. Mai d. J. wurde unser lieber Kamerad, der Oberlandjäger Herr Friedrich Kühlhorn, Standort Altlünen, Kreis Lüdinghausen, im Alter von 40 Jahren bei der Ausübung des Dienstes von einem Einbrecher durch zwei Brustschüsse getötet. Ein pflichttreuer Beamter, beliebt bei seinen Kameraden, ist mit ihm dahingegangen. Wir werden ihn nicht vergessen! Provinzverein Westfalen und Vereinsgruppe Lüdinghausen.

„Nachruf – Der Gendarm 1924“ weiterlesen

Salzsäure-Attentat auf die Wohnung eines Landjägermeisters.

Gefahren des Landjägereidienstes.

In der Nacht vom 12. Zum 12.12.1931 gegen 2 Uhr ist auf die Wohnung des Kam. Ldjm. Warbende in Schwetig b. Frankfurt (Oder) von unbekannten Tätern, vermutlich von Personen, die der Beamte in letzter Zeit wegen Aufruhrs oder anderer strafbarer Handlungen angezeigt hat, ein Racheakt verübt worden. Eine mit Salzsäure gefüllte Flasche wurde durch das Fenster in das Dienstzimmer der Wohnung geworfen. Die Flasche durchschlug drei Fensterscheiben, riß die Gardinen herunter und zersplitterte im Zimmer. „Salzsäure-Attentat auf die Wohnung eines Landjägermeisters.“ weiterlesen

Landjägertod – Landjägerschicksal („Der Gendarm“ vom 6. Januar 1924)

Aus dem Fachblatt für die dienstlichen und wirtschaftlichen Interessen der Landjägerei. Zeitschrift des Verbandes Preußischer Landjägerbeamten E.V.

Wieder ein bestialischer Mord an einem Landjäger-Beamten.

In der Nacht vom 6. zum 7. Dezember 1923 ist der Kam. OL Bauermeister in Königshain von drei Görlitzer Verbrechern ermordet worden. Diese waren mit dem Vorsatz nach Königshain gekommen, Einbrüche zu verüben und jedes ihnen etwa entgegentretende Hindernis gewaltsam zu beseitigen. Einer der Verbrecher war mit einem Totschläger und ein andere mit einem Revolver ausgerüstet. „Landjägertod – Landjägerschicksal („Der Gendarm“ vom 6. Januar 1924)“ weiterlesen

Landjäger / Verband Preußischer Landjägerbeamten e.V. (Informationssammlung)

Die Königlich Preußische Landgendarmerie war von 1812 bis 1918 die Gendarmerie des Königreichs Preußen. Bis zur Gründung der preußischen Sicherheitspolizei 1919 war das Korps nach den Gendarmerien von Bayern und Sachsen mit 1918 gut 5.500 Gendarmen die größte Polizeitruppe des Kaiserreichs, wenn auch zahlenmäßig schwächer als die Königliche Schutzmannschaft Berlin mit rund 7.000 Beamten und die Schutzmannschaft Hamburg mit rund 6.000 Beamten. Die preußische Gendarmerie war militärisch organisiert und Teil der Armee. Im Krieg gegen Frankreich 1870/71 und im Ersten Weltkrieg 1914/18 stellte sie den Kern der Feldgendarmerie. „Landjäger / Verband Preußischer Landjägerbeamten e.V. (Informationssammlung)“ weiterlesen