IRZ Nr. 4 / 1926 – Justiz-/Polizeiopfer der Kaiserzeit – Ausblick ins Jahr 1930 und Fahndung nach Fememördern.

Gleich drei wirklich lesenswerte Beiträge bietet die Ausgabe der Illustrierten Reichsbanner Zeitung vom 23. Januar 1926, versteckt hinter dem unpolitischen Winterbild eines Segelschlittens.

„IRZ Nr. 4 / 1926 – Justiz-/Polizeiopfer der Kaiserzeit – Ausblick ins Jahr 1930 und Fahndung nach Fememördern.“ weiterlesen

IRZ Nr. 3 / 1926 – Volksnot – Fürstenabfindung

Sehenswerte Karikaturen. Der Leitartikel zur Führstenabfindung. Ein Foto eines „Verkehrswagens“ zur Belehrung des Publikums und „Jungdietrichs Werdegang“ Ausschnitte:

„IRZ Nr. 3 / 1926 – Volksnot – Fürstenabfindung“ weiterlesen

IRZ Nr. 2 / 1926 – Beamte und Republik

Am 1. Weihnachtsfeiertag 1925 fand in Berlin die letzte Fahrt der Postillone statt. Das Titelbild der IRZ Nr. 2 zeigt den Wechsel von der Kutsche zum Postauto. Dazu gibt es auf Seite 19 dann ein Foto vom Abzug der letzten Postkutschen mit dem neuen Fahrzeugpark im Hintergrund.

Besonders lesenswert ist aber eine Artikel über das Verhältnis der Beamten zur Republik.

„IRZ Nr. 2 / 1926 – Beamte und Republik“ weiterlesen

IRZ Nr. 1 / 1926 – Polizeirevier 113 in Berlin

Die erste Ausgabe der Illustrierten Reichsbannerzeitung des Jahres 1926 bietet u.a. einen launig geschriebenen Verlaufsbericht über eine Vorladung zur Polizei „zur richtigen Feststellung Ihres richtigen Vornames in polizeilichen Meldeangelegenheiten“. Ferner eine Rückschau auf das Jahr 1925.

Zu den Ausschnitten:

„IRZ Nr. 1 / 1926 – Polizeirevier 113 in Berlin“ weiterlesen

NDR Berichterstattung mit Ausstellungsbezug #fhstraßenkämpferhm – Fernsehen und Radio

„Das waren ja auch ganz normale Familienväter. Das hat sich entwickelt. Und wenn sich etwas entwickelt gibt es immer Punkte, an denen man gegensteuern kann.“

Es gibt einen Webseiteneintrag und einen Fernsehbeitrag von „Hallo Niedersachsen“ mit Bezug zur Ausstellung „Freunde, Helfer, Straßenkämpfer – Die Polizei in der Weimarer Republik.“ Beide Meldungen entstanden während der Ausstellung im Kunstkreis Hameln.

Zum Fernsehbeitrag:

„NDR Berichterstattung mit Ausstellungsbezug #fhstraßenkämpferhm – Fernsehen und Radio“ weiterlesen

Tagesberichte 05.10.2020: #fhstraßenkämpferhm – Abbau / Schluss

Nach sieben Stunden war alles im LKW und der Kunstkreis kann besenrein übergeben werden. Jetzt fehlt nur noch der Abschluss-/Erfahrungsbericht zum Ausstellungsverlauf.

Impressionen:

„Tagesberichte 05.10.2020: #fhstraßenkämpferhm – Abbau / Schluss“ weiterlesen

Tagesberichte 29.09.-04.10.2020: #fhstraßenkämpferhm – Führungen, Gespräche, Jubiläum

Die letzte Woche war sehr dicht gepackt mit Führungen, zwei Demokratie(schutz)gespräche, Politikgruppen von CDU und Bündnis 90/Grüne, Schulklassen, Jubiläumsfeier und eine Abschlussführung von Bernhard Gelderblom mit sehr hohem Interesse am Sonntag. Um 14 Uhr drehte sich dann der Schlüssel im Schloss und die Besichtigungen/Führungen haben ein Ende.

Impressionen der Woche:

„Tagesberichte 29.09.-04.10.2020: #fhstraßenkämpferhm – Führungen, Gespräche, Jubiläum“ weiterlesen

Sondersendung Radio Aktiv: Mitschnitt – Berichte Demokratie(schutz)gespräche Hameln 2020

Die vollständige Sendung ohne Musikunterbrechung:

Die einzelnen Beiträge getrennt siehe hier:

„Sondersendung Radio Aktiv: Mitschnitt – Berichte Demokratie(schutz)gespräche Hameln 2020“ weiterlesen

Vortrag: Polizei in Preußen/Polizei in Hameln zur Zeit der Weimarer Republik (Hameln Sep. 2020)

Vortrag anlässlich eines Besuches des Innenministers Boris Pistorius und mehrerer Landtagsabgeordneter sowie Vertreterinnen der Lokalpolitik der SPD. Hintergrund waren zwei Ausstellungen: „Freunde, Helfer, Straßenkämpfer – Die Polizei in der Weimarer Republik“ der Polizeiakadiemie Hameln und „Die Polizei in Hameln zur Zeit der Weimarer Republik“ von Bernhard Gelderblom. Tonaufnahme mit Bildern des Vortages. Hintergrundinfos unter http://republikpolizei.de/archive/6792

#fhstraßenkämpferhm