Wer war Gendarmeriekommissar Hedemann?

Wieso steht hier der Stein?

Diese Fragen beantwortet der Kollege Manfred Rautenberg in einen kurzen Beitrag auf der Internetseite des Förderkreises für Polizeigeschichte und ermöglicht über einen Link den Zugriff auf eine sehr lesenswerte Berichterstattung über das Schicksal dieses Polizeibeamten, den man am Huchtiger See einen Erinnerungsstein gesetzt hat. „Wer war Gendarmeriekommissar Hedemann?“ weiterlesen

Zinnfiguren Rotfrontkämpferbund in der Weimarer Republik

Roter Frontkämpferbund (RFB) im Marsch. Der RFP war eine paramilitärische Schutztruppe der KPD in der Weimarer Republik. Er wurde Mitte Juli 1924 in Thürigen gegründet. AM 3. Mai 1929 wurde der RFB vom preußischen Innenminister verboten. Drei verschiedene Reihen demonstrierender Rotfront-Kämpfer. Mit Fahnenträger und Schild „Gegen das RFB Verbot“. Äußerst seltene Figuren. Abgüsse aus den Orginalformen der Offizin Paul Schulze/Berlin. (1927-1950) Zeichner: wohl Sandow, Graveur: Sandow und Andere, wohl auch Frank. Größen 28 – 30 mm.  „Zinnfiguren Rotfrontkämpferbund in der Weimarer Republik“ weiterlesen

Der gute Schupo (Erstausgabe 1926)

„Der gute Schupo“ erscheint uns in diesem lehrreichen und unterhaltsamen Spiele als Freund und Berater auf unserem Wege von der Schule zum Elternhause. Es zeigt uns die Gefahren des Straßenverkehrs und ihre leichte Verhütung durch gute Aufmerksamkeit auf der Straße. Wir wollen uns nur auf den Weg machen, um zu lernen, welche Unachtsamkeiten uns in Gefahr bringen können. “

Hier handelt es sich um die Erstausgabe des Spieles aus dem Jahre 1926. „Der gute Schupo (Erstausgabe 1926)“ weiterlesen

Landjägertod – Landjägerschicksal („Der Gendarm“ vom 6. Januar 1924)

Aus dem Fachblatt für die dienstlichen und wirtschaftlichen Interessen der Landjägerei. Zeitschrift des Verbandes Preußischer Landjägerbeamten E.V.

Wieder ein bestialischer Mord an einem Landjäger-Beamten.

In der Nacht vom 6. zum 7. Dezember 1923 ist der Kam. OL Bauermeister in Königshain von drei Görlitzer Verbrechern ermordet worden. Diese waren mit dem Vorsatz nach Königshain gekommen, Einbrüche zu verüben und jedes ihnen etwa entgegentretende Hindernis gewaltsam zu beseitigen. Einer der Verbrecher war mit einem Totschläger und ein andere mit einem Revolver ausgerüstet. „Landjägertod – Landjägerschicksal („Der Gendarm“ vom 6. Januar 1924)“ weiterlesen

Verlust und Ehrenliste der Landjägerei für das Jahr 1923

Der Gendarm vom 6. Januar 1924 – Seite 1/16

 

Verlust und Ehrenliste der Landjägerei für das Jahr 1923

Im abgelaufenen Jahr haben die nachfolgenden Kameraden in pflichttreuer Ausübung ihres Dienstes ihr Leben für die Allgemeinheit lassen müssen:

  1. Oberlandjäger Sietas, Lorstedt, Kr. Geestmünde, am 21.06.1923 von einem Verbrecher erschossen (43 jahre alt).

„Verlust und Ehrenliste der Landjägerei für das Jahr 1923“ weiterlesen

Landjäger / Verband Preußischer Landjägerbeamten e.V. (Informationssammlung)

Die Königlich Preußische Landgendarmerie war von 1812 bis 1918 die Gendarmerie des Königreichs Preußen. Bis zur Gründung der preußischen Sicherheitspolizei 1919 war das Korps nach den Gendarmerien von Bayern und Sachsen mit 1918 gut 5.500 Gendarmen die größte Polizeitruppe des Kaiserreichs, wenn auch zahlenmäßig schwächer als die Königliche Schutzmannschaft Berlin mit rund 7.000 Beamten und die Schutzmannschaft Hamburg mit rund 6.000 Beamten. Die preußische Gendarmerie war militärisch organisiert und Teil der Armee. Im Krieg gegen Frankreich 1870/71 und im Ersten Weltkrieg 1914/18 stellte sie den Kern der Feldgendarmerie. „Landjäger / Verband Preußischer Landjägerbeamten e.V. (Informationssammlung)“ weiterlesen

Gedenkstein – Hintergrundinformationen gesucht

Auf dem Gelände der Polizeidirektion Hannover stehen im nichtöffentlich zugänglichen Teil hinter dem Gebäude der ehemaligen Kriegsschule zwei recht stark verwitterte Gedenksteine.
Der eine erinnert an Gefallene aus dem Jahr 1871.
Der zweite Stein, ein weitgehend unbearbeiteter Findling hat die Inschrift: „Gedenkstein – Hintergrundinformationen gesucht“ weiterlesen