In Hildesheim: „Freunde, Helfer, Straßenkämpfer“ Die Polizei in der Weimarer Republik.

Ausstellung vom 14.10.2019 bis 06.11.2019 in der Historischen Rathaushalle in Hildesheim, Markt 1, 31134 Hildesheim.

Öffnungszeiten: Mo – Do: 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Fr: 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr. Der Eintritt ist frei!

Worum geht es:

Eine hilfsbereite, bürgernahe Polizei zu sein – auch heute gilt das Ideal der Weimarer Republik (1918-1933).

Doch wie schnell sich ein Anspruch in der täglichen Wirklichkeit verlieren kann, das zeigt die Geschichte: Blutige Straßenkämpfe zwischen politischen Gegnern zersetzen die junge Demokratie. Die Polizei wird durch die Gewalt gefordert und ist nicht selten überfordert. 1933 kommt das Ende der ersten deutschen Republik und die Polizei wird von der nationalsozialistischen Diktatur für ihre Zwecke instrumentalisiert. Lernen Sie die widersprüchliche Geschichte der Polizei in der Weimarer Republik kennen. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf den Regionen des heutigen Niedersachsens. Originale Exponate aus der Sammlung des Polizeimuseums Niedersachsen laden zu einer besonderen Zeitreise ein.

Führungen für Gruppen und Schulklassen können gebucht werden bei der Pressestelle der Polizeiinspektion Hildesheim:

https://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/leitung/pressestelle-der-polizeiinspektion-hildesheim-1047.html

Rahmenprogramm / Vorträge:

Donnerstag, 17.10.2019, 18:30 Uhr: „ Die Polizei-Gewerkschaftsbewegung in der Weimarer Republik“ Ein Vortrag von Ralf Hermes, Polizeibeamter, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, Bezirksgruppe Göttingen Weiters siehe: http://republikpolizei.de/archive/2423

Donnerstag, 24.10.2019, 18:30 Uhr: „Die Polizei in der Weimarer Republik“, Ein Vortrag von Dr. Dirk Götting, Ausstellungskurator und Leiter des Polizeimuseums Nienburg der Polizeiakademie Niedersachsen

Weitere Informationen zur Ausstellung:

Ausstellungsfragen zum neugierig machen. Was zeigt die Ausstellung? Worum geht es?

Dieses sind Themen, die auf den Ausstellungstafeln behandelt werden. Dazu gibt es eine Reihe von spannenden Objekten, die die Geschichte real vermitteln.

Filmbericht zur Ausstellungseröffnung „Freunde, Helfer, Straßenkämpfer“ auf h1 Fernsehen aus Hannover:

Ralf Hermes, 3.10.2019

5 Gedanken zu „In Hildesheim: „Freunde, Helfer, Straßenkämpfer“ Die Polizei in der Weimarer Republik.“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.