Rückblick: „Ordnung und Vernichtung – die Polizei im NS-Staat“

Im Juni 2013 wurde im Gebäude der Polizei Hameln die Ausstellung der Polizeiakademie Niedersachsen zur Geschichte der Polizei in der NS-Zeit gezeigt. Im August 2020 soll nun mit änlichem Konzept die Ausstellung über die Geschichte der Polizei in der Weimarer Republik vorgestellt werden. Eine Infosammung zum Konzept und Ablauf 2013 gibt es hier:

Zeitdokument: DEWEZET vom 8.3.1945

Kurz vor Kriegsende hatte die Ausgabe der Hamelner Lokalzeitung DEWEZET (Deister-Weserzeitung) nur noch zwei Seiten. Hier einige Ausschnitte als Erinnerung, wie Deutschland nach dem Scheitern der ersten Deutschen Republik dann ganz am Ende dastand. Nationalismus endet im Krieg. Gestern und auch in Zukunft.

Einzelbilder:

„Zeitdokument: DEWEZET vom 8.3.1945“ weiterlesen

Buch: Handbuch für den Hilfs-Polizeibeamten

bearbeitet von B. Elster, Polizeimajor am Preußischen Polizei-Institut. 1933, Kameradschaft. Verlagsgesellschaft m.b.H., Berlin W 35 Flottwellstraße 3.

Seite 4 – Vorwort von Hermann Göring, Preußischer Minister des Innern:

„Buch: Handbuch für den Hilfs-Polizeibeamten“ weiterlesen

Gedenkstätte deutscher Widerstand – Bendler Block – Berlin.

Ich hatte gestern die Möglichkeit die Ausstellungen zu besuchen. Man glaubt immer man kennt das alles, aber es gibt so viel was man nicht kennt Und die Dimension des Unrechtes ist noch so viel größer. Besonders die Sonderausstellung stille Helden ist eine sehr gute Ergänzung. Ein Besuch lohnt sich absolut!

„Gedenkstätte deutscher Widerstand – Bendler Block – Berlin.“ weiterlesen

Zeitungspresse als NS-Machtinstrument (Zwischen den Zeilen)

Buchvorstellung:

„Die Presse ist ein Erziehungsinstrument, um ein 70-Millionen-Volk in eine einheitliche Weltanschauung zu bringen.“ Adolf Hitler, 1934 

Dieser Satz fiel, als Verfolgung und Verbote, freiwillige „Selbstgleichschaltung“ staatlicher Kontrolle und erste Enteignungen das wichtigste Massenmedium dieser Zeit bereits weitgehend den neuen Machthabern willfährig gemacht hatten.

Zitate aus dem Buch: 

„Zeitungspresse als NS-Machtinstrument (Zwischen den Zeilen)“ weiterlesen

Geschichte des Polizeibeamten Ulrich Gastler von 1919/1923 bis 1946

Das Delmenhoster Kreisblatt veröffentlichte am 4. Februar 2012 die Lebensgeschichte eines jungen Mannes, der 1919 als 17 jähriger zum Freikorps Hindenburg ging. Ulrich Gastler trat dann 1924 in den Polizeidienst ein und wurde 1946 als „belastet“ eingestuft und mit sofortiger Wirkung und ohne Gehalt entlassen. „Geschichte des Polizeibeamten Ulrich Gastler von 1919/1923 bis 1946“ weiterlesen

Nach Weimar – Ausstellung: Vergessene Opfer deutscher Polizeibataillone

Polizei nach der Weimarer Republik. Eindrücke der Ausstellung „Prora hinter die Fronten“. Gezeigt als Sonderausstellung im Dokumentationszentrum Prora auf Rügen / Binz. Zur Webseite der Ausstellung: http://www.proradok.de/von-prora-hinter-die-fronten/

Buchvorstellung: Manfred Reuter – Die Gleichschaltung der preußischen und deutschen Polizeigewerkschaften im Nationalsozialismus

Die Studie befasst sich mit dem komplexen Prozess der politisch-weltanschaulichen Selbst- und Fremdgleichschaltung der preußischen un deutschen Polizeigewerkschaften im Nationalsozialismus. Inhaltlich gliedert sie sich wie folgt: Im Zeiten Kapitel wird die Ausgangssituation der Polizeigewerkdschaften vor dem Beginn der Machtergreifung im Juli 1932, also kurz vor dem Preußenschlag, vorgestellt. Zu diesem Zeitpunkt existiert „Buchvorstellung: Manfred Reuter – Die Gleichschaltung der preußischen und deutschen Polizeigewerkschaften im Nationalsozialismus“ weiterlesen